eicker.TV gibt es als Vlog auf YouTube, TikTok, Instagram und zusätzlich als Podcast auf SoundCloud: Der Podcast kann bei Apple, Google, Spotify und über viele weitere Podcastclients abonniert werden.

Homeoffice.Salon für Remoteworker

„Im Homeoffice.Salon dreht sich alles um #Zusammenarbeit im #Homeoffice und wie #Gemeinsamkeit als auch #Produktivität mit #RemoteWork gefördert werden.“

Homeoffice.Salon

„FDP kritisiert Heils Home-Office-Verordnung: ‚Die Koalition hat zu lange geschlafen‘ – Johannes Vogel, der arbeitspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, sagte zu Business Insider, er habe kein Verständnis für eine Regierung, ‚die mit der jetzigen Home-Office-Verordnung vor allem für mehr Bürokratie sorgt.‘ – Im Zweifel führe die Verordnung der Bundesregierung so sogar zu weniger Home Office, sagte Vogel. Die Bundesregierung habe eine Entwicklung verpasst, die vor Jahren hätte gemacht werden müssen.“

Business Insider

„Viel Homeoffice in Bundesministerien – ‚maximale Präsenzreduzierung‘ – Beim Arbeiten im Homeoffice geht die Bundesregierung mit gutem Beispiel voran. In vielen Bundesministerien in Berlin sind in den Gebäuden kaum noch Beamte oder Angestellte anzutreffen – die Homeoffice-Quote beträgt bis zu 85 Prozent, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. … So weit ist die Bundestagsverwaltung mit ihren rund 3000 Mitarbeitern noch nicht. Etwa 1870 von ihnen sei es prinzipiell möglich, aus dem Homeoffice zu arbeiten, sagte ein Sprecher. Allerdings reicht das technische Equipment im Moment nur für rund 75 Prozent von ihnen. In Kürze sollen aber weitere Laptops bereitgestellt werden. Dann soll die Quote auf rund 86 Prozent steigen.“

Heise

„Für Homeoffice in Behörden fehlen Notebooks und Server – Viele deutsche Ämter sind nicht in der Lage, die neuen Vorgaben fürs Homeoffice umzusetzen. Eine Umfrage von Welt am Sonntag bei 14 großen Städten und 16 Bundesbehörden ergab, dass dort teilweise weniger als die Hälfte im Innendienst von Zuhause aus arbeiten kann. Als Gründe für die Umsetzungsprobleme gaben die Verwaltungen und Behörden überwiegend an, erst kürzlich Arbeitsgeräte wie Laptops und Server bestellt zu haben und nun vor Lieferengpässen zu stehen. Zudem seien viele Akten nach wie vor nicht digitalisiert, was Präsenzarbeit notwendig mache.“

Golem

„Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit – Der Deutsche Beamtenbund in Nordrhein-Westfalen fordert für den öffentlichen Dienst klare gesetzliche Regelungen für das Arbeiten von zu Hause aus. Seit Beginn der Coronapandemie hätten sich die Arbeitsbedingungen kaum verbessert, kritisierte der Landesvorsitzende Roland Staude am 22. Januar 2021 in Düsseldorf.“

Golem

„Zu viel eigener Druck im Home-Office: Shutdown zerstört die Leistungsbereitschaft, warnt ein Wirtschaftspsychologe – Das Home-Office hat die Arbeitswelt verändert und ist für viele Angestellte ein Vorteil. Doch die Arbeit in den eigenen vier Wänden kann auch Druck auf Angestellte ausüben – zum Beispiel, weil sie unbedingt ihre Chefs überzeugen wollen. – Andererseits müssen auch Manager die neuen Umstände erlernen und beispielsweise aus der Ferne erkennen, ob ein Arbeitnehmer überfordert oder nicht ausgelastet ist.“

Business Insider

Mittwoch, 27.01., 20:00h – Homeoffice.Salon für Remoteworker – Millionen Deutsche arbeiten seit Corona remote. Der Homeoffice.Salon behandelt alle Aspekte. Christina arbeitet seit vielen Jahren auch von zuhause. Gerrits Tochterfirma ist seit 2003 virtualisiert.“

Clubhouse

Clubhouse: Creater Grant Program

„Neue Plattform Clubhouse: Sprechstunde mit Stil – Zivilisierte Debatten, wenige Störer: In der ersten Woche der Audio-Plattform Clubhouse zeigt sich das Netzwerk von seiner besten Seite. Doch das dürfte nicht lange so bleiben. … Das Prinzip ist simpel: In der aus den USA stammenden App Clubhouse können Nutzer in beliebigen Räumen eine Unterhaltung starten, die jeder besuchen kann. … Der besondere Reiz für alle anderen Nutzer ist, dass man einfach per Handzeichen angeben kann, dass man sich an dem Plausch beteiligen möchte. Eine Art interaktiver Podcast.“

Tagesschau

Clubhouse Gets Investment Interest at $1 Billion Valuation – The race to invest in social audio app Clubhouse is on again. Venture capital firms have approached the startup’s founders in recent weeks about leading its potential next round of funding at a roughly $1 billion valuation, according to four people with knowledge of the discussions. – Investors also have tried to buy Clubhouse shares from existing shareholders at an implied valuation of $1 billion, said one of the people. That figure is 10 times higher than the app’s valuation from eight months ago following a hotly contested investment round, before it was even available on Apple’s App Store.“

The Information

Clubhouse announces plans for creator payments and raises new funding led by Andreessen Horowitz – Buzzy live voice chat app Clubhouse has confirmed that it has raised new funding – without revealing how much – in a Series B round led by Andreessen Horowitz through the firm’s partner Andrew Chen. … This funding round will also support a ‚Creator Grant Program‘ being set up by Clubhouse, which will be used to “support emerging Clubhouse creators” according to the startup’s blog post.“

TechCrunch

Investing in creators – Creators are the lifeblood of Clubhouse, and we want to make sure that all of the amazing people who host conversations for others are getting recognized for their contributions. Over the next few months, we plan to launch our first tests to allow creators to get paid directly – through features like tipping, tickets or subscriptions. We will also be using a portion of the new funding round to roll out a Creator Grant Program to support emerging Clubhouse creators.“

Clubhouse

Mittwoch, 27.01., 20:00h – Homeoffice.Salon für Remoteworker – Millionen Deutsche arbeiten seit Corona remote. Der Homeoffice.Salon behandelt alle Aspekte. Christina arbeitet seit vielen Jahren auch von zuhause. Gerrits Tochterfirma ist seit 2003 virtualisiert.“

Clubhouse

Australien bald ohne Google-Suche?

Google Has Threatened To Pull Search From Australia If It Is Forced To Pay News Publishers For Content – The move could have ripple effects around the world, including in the United States. – Google has threatened to pull its search engine from Australia, a country with more than 20 million internet users, if the government implements a law that would require tech platforms to pay news publishers for displaying news stories in search results. – ‚If this version of the [media] Code were to become law, it would give us no real choice but to stop making Google Search available in Australia,‘ Melanie Silva, Google’s vice president for Australia and New Zealand, told the country’s Senate Economics Legislation Committee on Friday, the Sydney Morning Herald reported.“

BuzzFeed.News

Informatik: Nerd-Klischee schreckt ab

„Studie: ‚Nerd‘-Klischee schreckt Frauen vom Informatik-Studium ab – MINT-bezogene Geschlechter-Stereotype könnten ein Grund dafür sein, dass Frauen in den Naturwissenschaften unterrepräsentiert sind, belegt eine aktuelle Studie. … Der Frauenanteil unter den MINT-Studierenden beträgt in Deutschland etwa ein Drittel. Das ist im internationalen Vergleich niedrig, auch wenn sich zumindest die Zahl der Studienanfängerinnen in diesen Fächern in den vergangenen zwölf Jahren verdoppelt hat. Der Anteil der weiblichen Beschäftigten in MINT-Berufen ist noch deutlich niedriger: er beträgt gerade einmal ein Sechstel – und das, obwohl Experten betonen, dass im Zuge der Digitalisierung die Karrierechancen insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) besser denn je seien. … Stark männlich geprägte Fachkulturen könnten laut Jeanrenaud eine abschreckende Wirkung auf Frauen haben. Die sogenannten ‚Gatekeeper‘, also Eltern und Lehrkräfte, haben laut der Studie ebenfalls großen Einfluss darauf, welchen Weg Kinder später beruflich einschlagen. Auf jeden Fall seien ‚mehr weibliche Vorbilder und positive Rollenmodelle‘ nötig, so der Gender-Forscher.“

Heise